Silke Abendschein

Meine Arbeit umfasst Dokumentarfilme über außergewöhnliche Frauenpersönlichkeiten in unterschiedlichen Kulturkreisen (Europa, Asien, Indien) und Biographien sowie Kurzfilme zu Themen wie häuslicher Gewalt, sozialer Benachteiligung.
Ich möchte die Zuschauer mitnehmen auf eine Reise, sie Teil des Geschehens werden lassen, ohne dabei jedoch wertend/urteilend der jeweiligen Situation gegenüber zu stehen.
Mich interessiert vor allem der künstlerische Ansatz in Buch und Visualisierung, eine ungewöhnliche - auch provokante - filmerische Herangehensweise - eher Filmessay denn klassischer Dokumentarfilm, mit Raum für eigene Interpretationen und Fragen.


Website: http://www.chellaponnu.de

Location: Germany/Berlin/Berlin


Filmography

2011 Chellaponnu

davor Arbeit als Kostümbildnerin/Kostümgestalterin u.a. für X-Filme, Rivafilm GmbH, EgoliTossel, 14. Babeslberger Produktion


Biography

seit 2011 Arbeit als Autorin, Entwicklung eigener Filmideen und Drehbücher

2011 Debütfilm: "Chellaponnu" (Doku, 67 min - www.chellaponnu.de)

seit 2007 freischaffende Kostümbildnerin in Dresden und Berlin für Tanz, Film, Oper

2003 - 2007 Studium Kostümgestaltung, HfBK Dresden
davor Tätigkeit als Kostümassistentin/Schneiderin an verschiedenen Theatern und Tanzprojekten


Projects

2011 Chellaponnu (Doku, 67 min, Stadium: aktuell Kinovorstellungen in Dresden und Süddeutschland)
2012 Nachtbilder (Kurzfilm, Stadium: Drehbuch)
2013 22dresses (Doku, Stadium: Exposé)
2013 Ava (Doku, Stadium: Exposé)


Awards

2011 Nominierung für "Chellaponnu" zum A38 Produktionsstipendium im Rahmen des Video- und Dokumentarfilmfestival, Kassel