Helga Bahmer

Helga Bahmer hat an der Kunsthochschule für Medien in Köln studiert. Ihr großes Interesse gilt dem politischen Dokumentarfilm. Aktuell befasst sie sich zudem mit cross-medialen Möglichkeiten für Dokumentarfilme.


Website: http://www.helga-bahmer.de

Location: Germany/Hamburg


Filmography

2012 Phantomschmerz Mladic - Trailer, 18 Min (Buch & Regie)
2009 Glück ist ja Glück - 25 Min (Buch & Regie)
2008 Verbindlichkeiten - 21 Min (Buch & Regie)
2007 Die vergessene Brigade - 8 Min (Buch & Regie)
2006 Entfernte Verwandte - 51 Min (Buch & Regie)


Biography

Nachdem Helga Bahmer Freie Bildende Kunst (Fotografie, Video, Umweltgestaltung) an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz studierte, begab sie sich an die Hochschule fur Bildende Künste in Hamburg. Dort vertiefte sie ihr Wissen in Fotografie und Dokumentarfilm. Später arbeitete sie als freiberufliche Fotografin und Filmemacherin in Hamburg. Schließlich folgte der Zusatzstudiengang Filmregie an der Kunsthochschule für Medien in Köln, mit dem Abschluss 2009.


Projects

Krieg auf dem Teppich (Dokumentarfilm)

Afghanistan ist berühmt für Kriege und für Teppiche. Weniger bekannt sind die afghanischen Kriegsteppiche. Vor 30 Jahren wurden sie von Hand zur Verarbeitung von Traumata gewoben, heute werden sie als Souvenirs an fremde Soldaten verkauft.
Vor der Kulisse des NATO-Abzugs aus Afghanistan bis 2015 beginnt die Suche nach den Ursprüngen der Kriegsteppiche. Auf den Spuren der ersten Weber führt der Film von Hamburg nach Kabul und Herat.

- Förderung für Stoffentwicklung der Filmförderung Hamburg SH 2012
--

Phantomschmerz Mladic (Dokumentarfilm)

20 Jahre nach Beginn des Bosnienkriegs begibt sich Miso Esic auf eine Reise entlang der Verstecke des serbischen Ex-Generals Ratko Mladic. Miso will herausfinden, warum der mutmaßliche Kriegsverbrecher erst 16 Jahren nach seiner Flucht verhaftet und vor Gericht gestellt wurde.

- Teilnahme am europäischen Stoffentwicklungsprogramm „Ex Oriente“ 2010
- Förderung für Stoffentwicklung der Filmstiftung NW 2009
--

Widerstand - Georg Elser (dokumentarisches Videospiel)

Georg Elser, ein einfacher, schwäbischer Handwerker hat den Zweiten Weltkrieg vorhergesehen und wollte ihn um jeden Preis verhindern. Die einzige Möglichkeit, die er sah, war die Führerschaft der NSDAP auszulöschen. Hitler, Goebbels und Göring sollten streben. Elsers selbstgebaute Bombe verfehlt Hitler im November 1939 nur knapp. Elser wird gefasst und im KZ Dachau ermordet.
Wie hat Georg Elser seinen Plan umgesetzt und was befähigte ihn zu dieser herausragenden Tat? Wie kann es sein, dass einer aus dem Volk sah und tat, was sich kein Mächtiger traute? Diesen Fragen geht der Spieler nach, während er in die Rolle Georg Elsers schlüpft.


Awards

2009 Nominierung für den Förderpreis für Ko-Produktionen der Robert-Bosch-Stiftung
2008 Die vergessene Brigade, 1. Preis der Jury beim Wettbewerb “Ich bin im Bilde”