Volker Lüdecke

Volker Lüdecke hat an der HdK-Berlin (heute UdK) das Projektstudium Szenisches Schreiben absolviert, war Stipendiat des Literarischen Colloquiums Berlin und der Stiftung Preußische Seehandlung, erhielt 1997 für seinen 1995 veröffentlichten Theatertext "Darja" den Else Lasker Schüler Dramatikerpreis (ebenso wie Werner Fritsch für "Höllensturz").
Seine aktuellen Texte sind im Drei Masken Verlag, München erhältlich. Außerdem weitere Texte bei stueckgutverlag, München, bei razzoPENuto, Berlin, epubli und Felix Bloch Erben, Berlin. Weitere Bücher bei https://www.amazon.de/Volker-L%C3%BCdecke/e/B00ISCY91I
Volker Lüdecke hat den Kinospielfilm Salmiak Noir (no budget) als Drehbuchautor und Regisseur für ein Internationales Filmfest (Schweden) qualifiziert, auch einige Kurzfilme gedreht. (siehe Filmografie)
2014 kam der Pilotfilm "The Games of Ma Jong" heraus, gedacht als Pilotfilm für ein Filmprojekt über die Hauptstadt.
Das www.morignone-filmprojekt.com, wofür Volker Lüdecke viele Jahre Entwicklungsarbeit geleistet hat, ist bisher nur als Romanserie Morignone erschienen und wird ab 2019 unter neuer Leitung weitergeführt.
https://www.voicesofthestreet.de/2019/04/17/volker-luedecke-morignone/


Website: http://www.literaturport.de/Volker.Luedecke/

Agency: http://www.dreimaskenverlag.de/autoren/volker-luedecke

Location: Germany/Berlin/Berlin


Filmography

"Klassenkampf", 2013, 10 min sw/farbe, trailer bei reelport
Salmiak Noir, Kinospielfilm, UA Babylon Kino Berlin, Internationales Filmfestival Umeo, Schweden 1992
Kurzfilme: "Hoffest", "Gastmahl", "Oxygen", "Heute ist ja nur die Zukunft von gestern", "Im Himmel über Berlin", "The Games of Ma Jong" (Pilotfilm) Morignone (Arbeitsproben bei slated.com, Projekt wird an junge Filmemacher übertragen)


Biography

1961 in Hannover geboren, Abitur, Zivildienst.
Seit 1983 in Berlin, 2 Jahre Fritz Kirchoff Schauspielschule, Texte und Musik für die Bühnenshow "Straße der Sehnsucht" im Berliner Tempodrom, dann HdK Berlin, Auswahl per Wettbewerb für das Projektstudium "Szenisches Schreiben" bei Prof. Moritz Milar, Dramaturg Jürgen Hofmann und Autor Yaak Karsunke, danach ein Jahr an der HdK als Gastschauspieler bei Dozentin Miriam Goldschmidt, 1988 erste Theateruraufführung mit "Aufstieg zu Prospero" zum Stückemarkt des Berliner Theatertreffens, Engagement an den Düsseldorfer Kammerspielen, zwischendurch und immer wieder Geldjobs bei verschiednen Firmen(ca. 30), dann Grundstudium Kulturwissenschaft an der HU bei F. Kittler, Auftragsarbeit als Autor für den Verlag Felix Bloch Erben, Berlin. Stipendium für die "Sprechtheaterwerkstatt" am Literarischen Colloquium Berlin, geleitet von Rainer Groß, Aufnahme mit Texten in die Verlage Felix Bloch Erben, Berlin (Lektor Daniel Fiedler) und Stueckgut, München, (Karin Roth). 1997 Else Lasker Schüler Dramatikerpreis für Text "Darja", 1998 Uraufführung am Pfalztheater Kaiserslautern, es entstehen bis heute insgesamt 20 Theaterstücke, zwei mal eingeladen zu den Deutsch-Französischen Theatertagen des Badischen Staatstheaters Karlsruhe, vorerst letzte Theater-Uraufführung mit "Bauernstaat" 2008 am Theater und Philharmonie Thüringen, Gera, großes Haus, außerdem eine Erzählung, ein Roman und zwei Spielfilm Drehbücher (Auftragsarbeit für die Stiftung Theater und Kunst, Diletta Benincasa von Patrizia Bisci).
Volker Lüdecke wechselte mit den meisten seiner Theatertexte vom Verlag Felix Bloch Erben Berlin 2008 zum Drei Masken Verlag, München (Dr. Olaf Hanke).

2013: Inszenierung "Darja" kinematographisch - szenische Installation im Theater unterm Turm, Berlin.
Am 16. Dez. 2013 erschien der erste Band Berlinkrimis "Kommissar Katzorke: Süße Schrippen", 2017 Band 2, "Kommissar Katzorke: Kippen und Meer".

Arbeiten der letzten drei Jahre:
Romanserie Morignone bei epubli und weitere Bücher bei https://www.amazon.de/Volker-L%C3%BCdecke/e/B00ISCY91I
Von 2014 bis Ende 2016 arbeitete Volker Lüdecke als Dialogautor für das Uni-Projekt www.e-transform.org der Uni Augsburg und der BTU-Cottbus und verfasste dort im Auftrag das Schauspiel "Mephisto und die weise Frau".
Gleichzeitig schrieb er auch am Morignone Projekt weiter, das inzwischen als Romanserie Morignone in 3 ebook und 2 Taschenbüchern bei epubli/neobooks/kdp erschienen ist. Sie dient als Vorlage für die TV-Serie Morignone, die unter neuer Leitung produziert werden wird.
2018 erschien wieder ein Artikel von Volker Lüdecke in der FAZ:
https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buehne-und-konzert/plaedoyer-fuer-ein-selbstbewusstes-autorentheater-der-gegenwart-15806240.html

Seit 2019 arbeitet Volker Lüdecke mit Nexus, dem kurdisch deutschen Theaternetzwerk zusammen. In Bonn fand im THEATERIMBALLSAAL eine erste Aufführung u.a. mit zwei Monologen von Volker Lüdecke statt. Im April 2019 ist die Komödie "Der 13. Bezirk von Berlin" als 7. Band seiner Reihe THEATERTEXTE erschienen.


Projects

wird unter neuer Leitung fortgesetzt:
https://www.morignone-filmprojekt.com/
https://www.voicesofthestreet.de/2019/04/17/volker-luedecke-morignone/

Filmstoffe zur Lektüre bei:
https://www.amazon.de/Volker-L%C3%BCdecke/e/B00ISCY91I

Aufführungs- und Filmrechte erhältlich bei:
https://www.dreimaskenverlag.de/autoren/volker-luedecke


Awards

Else Lasker-Schüler-Dramatikerpreis 1997