julia wegat

eigentlich bildende Künsterlin mit marginaler, dafür aber umso erfolgreicherer Filmerfahrung. Suche hier für ein bestimmtes Projekt KooperationspartnerInnen


Website: http://www.julia-wegat.de

Location: Germany/Sachsen-Anhalt/Halle/Saale


Filmography

2003-05 SPIT
2005 bayerischer Filmpreis "weisser Elefant" für SPIT


Biography

Julia Wegat - curriculum vitae

1969 Dortmund
2001 diplom, Akademie der bildenden Künste, München (schönheitengalerie)
studium bei Ben Willikens, Christo und Jeanne-Claude (Wrapped Floors and Stairways and Covered Windows), Gottfried Helnwein

preise und auszeichnungen

2006 Hauser-Kunstpreis „zeitsicht“ für fremde heimat
2005/06 Bayerisches HWP Stipendium (totenprojekt)
2005 Filmfest München; bayerischer Filmpreis „weißer Elefant“ für SPIT


ausstellungen

2013 Willi Sitte Galerie Merseburg
2013 Villa Rabe, Halle/Saale, Märchenbilder
2010 libertas haus, Rekonstruktion eines Gutshofes aus dem 19.Jahrundert bei Halle/Leipzig und dessen Geschichte als work-in-progress
2009 Kaufempfehlung der Financial Times Deutschland für Arbeiten aus der Serie "wendy"
2008 staatliches Museum für Völkerkunde München; "asylum"
2008 Messner Mountain Museum, Bozen
2008 galerie kunstraum erlangen; "freunde und nachbarn"
2007 Messner Mountain Museum Ortles, Einzelausstellung „requiem“

2006 Schirn Kunsthalle, Frankfurt, SPIT im Rahmen der Ausstellung „die Jugend von heute“
2006 JVA Kaisheim, "the wall"
2006 JVA Aichach, "frauenraum"; JVA Kaisheim, "männerraum-frauenraum"

2005 galerie kunstraum erlangen "fremde heimat, Katalog

2004 Stadtmuseum München; "ben-jakov-paintings", Katalog

2003 Kloster St.Vinzent, Hildesheim, "frau für’s leben"
galerie kunstraum erlangen

2002 Herkulessaal der Residenz München, "ben-jakov-paintings"
Glyptothek München, Performance "alter ego"; zur langen Nacht der Museen

2001 Schloß Nymphenburg, München, "schönheitengalerie"

1997 Kunstbunker Tumulka, München Ausstellung und Performance "transit", Katalog
Performance "Und mit uns die Glückseligkeit", Wolnzach; Katalog
fotos




Projects

Ich suche KooperationspartnerInnen für die Erstellung eines Spielfilmdrehbuches aus einer wahren, ziemlich unglaublichen deutsch-deutschen Geschichte. Eine Art rohes Treatment ist vorhanden.
Der Geschichte würde ein Redigieren vom jemandem aus dem Osten der Generation 40+ , der seine Kindheit und junge Erwachsenenzeit in der DDR, am liebsten auf dem Land, verbracht hat, guttun.

Sich auf einen kreativen, auch kontroversen Prozess einlassen zu können und dafür eine gewisse Offenheit mitzubringen, sind Grundvoraussetzungen.

Das gesamte Filmprojekt konzeptionell zu begleiten, wäre wünschenswert.


Awards

2006 Hauser-Kunstpreis „zeitsicht“ für fremde heimat
2005/06 Bayerisches HWP Stipendium (totenprojekt)
2005 Filmfest München; bayerischer Filmpreis „weißer Elefant“ für SPIT