Friederike Pfann

Geboren in Adeldorf im Landkreis Erlangen / Drogistin, Zahntechnikerin, Zweiter Bildungsweg / Studium Szenisches Schreiben an der UdK Berlin / Presse-Assistentin und freie Autorin / Theaterstücke, Hörspiele, Drehbücher / Kinderkurzfilm Finderlohn (Buch und Produktion) / eine Tochter / lebt in Berlin.


Location: Germany/Berlin/Berlin


Filmography

Drehbuch & Produktion
2007/08 Finderlohn Kinderkurzfilm, 19 Min, Regie: Claudia Bachmann,
Fun Filmproduktion
Teilnahme an Festivals im In- und Ausland: Hamburg International Kurzfilmfestival Mo&Friese, Chicago International Children's Film Festival, Children's Film Festival Masda (Japan), Festival Internacional La Matatena, Asociación de Cine para Ninas y Ninos Mexico City, Bielefeld, Münster, Grenzlandfilmtage Selb
Nicht-gewerblicher Verleih: Methode-Film (didaktische DVD), von der Medienbegutachtung des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg
für den Unterricht empfohlen

Drehbuch (Auswahl)
Ryyker Loor (Animationsfilm, Auftragsarbeit), Blauer Mond (Spielfilm), Weltraumläuse (Science-Fiction-Spielfilm, Family Entertainment, Auftragsarbeit) Villa Massenbach (Serienkonzeption, Co-Autor Sven Bergmann), Verlorenes Glück (Spielfilm, im Auftrag von Schiwago-Film), Sanspareil (Spielfilm), Mensch Nana (Jugendfilm), Rote Liebe (Spielfilm)


Biography

Teilnahme an der Akademie für Kindermedien, Erfurt
Weiterbildung an der Master School Drehbuch Berlin
Drehbuchseminar „Dialog in der Komödie“ (Bayerischer Rundfunk und Drehbuchwerkstatt Nürnberg)

Theater und Hörspiel (Auswahl)
Unter dem Regenbogen, Puppenheim, Blitzblutblank, Dumb Angel (aus dem Leben eines Beach Boys)

Arbeiten und Projekte (Auswahl)
Seit 2009 Konzeption und Umsetzung Filmabend Open-Air-Moabinale im Schulgarten Berllin-Moabit (Schirmherr Dieter Kosslick)
Seit 2008 Konzeption und Umsetzung diverser Ausstellungen, zuletzt Moskau.Kunst.Berlin im Rahmen der Feierlichkeiten 20 Jahre Städtepartnerschaft Berlin-Moskau im Mosse Palais am Leipziger Platz (Berlin)


Organisation der Festivals FILMFEST AFRIKA und NEUER ARABISCHER FILM sowie der Reihe MITTWOCHSKINO im „Haus der Kulturen der Welt“, Berlin

Produktionsassistentin bei INDIGO FILM UND FERNSEHPRODUKTION



Awards

Leon La Mesa, nominiert von TOP.Talente für den Kinderserienwettbewerb „Junge Helden brauchen wir!“ (in Kooperation mit Tellux-Film GmbH, Katholische Fernseharbeit Frankfurt und Herder Verlag).
Dumb Angel, Zweiter Preis beim Hörspielwettbewerb 2000 „Augen zu und durch?“,
Neue Gesellschaft für Literatur.
Stipendium der Stiftung Literaturfonds Berlin.
Autorenförderung über das Landesamt Berlin.
Stipendiatin der Heinrich-Böll-Stiftung.